Kopfgrafik mit Logo
Eingeschränkte Behandlungszeit am 12. Juni 2012 >
< Eingeschränkte Behandlungszeit am 24.04.
14.05.2012 09:36 Alter: 5 yrs

Geänderte private Gebührenordnung GOZ


Am 01. Januar 2012 trat die überarbeitete private Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) in Kraft. Seit dem Jahr 1988 ist dies die erste Novellierung; mit nur geringen Änderungen und noch weniger Verbesserungen. Viele moderne Leistungen haben weiterhin keine Berücksichtigung in der GOZ gefunden und müssen dem Patienten über sogenannte Analogleistungen in Rechnung gestellt werden. Dies führt für die Patienten regelmäßig zu ungerechtfertigten Problemen mit den Kostenerstattern.

Viele private Krankenversicherungen verunsichern ihre Kunden mit falschen Aussagen zur Berechnungs- und Erstattungsfähigkeit verschiedener zahnärztlicher und zahntechnischer Leistungen. Die Erstattung einzelner Gebührenpositionen wird immer wieder willkürlich gekürzt oder gänzlich verweigert. Dagegen sind die Versicherungbeiträge in den letzten Jahren durchweg erheblich gestiegen. Das Honorar der Zahnärzte ist beim Großteil der Gebührenpositionen trotz GOZ-Novellierung seit 1988 unverändert. Teile der Gebührenordnung stammen noch aus dem Jahr 1965. Nur wenige Leistungen haben eine Honorarsteigerung erfahren, einige sogar eine deutliche Absenkung. Dies bei erheblich verbesserten Leistungen durch medizintechnischen Fortschritt und deutlich gestiegenen Praxiskosten. Beispielhaft genannt seien die dentinadhäsiven Mehrschichtrekonstruktionen, also sehr zahnschonende und hochwertige Kompositfüllungen. Deren großer Nutzen und eine dem hohen Aufwand entsprechend erforderliche Honorierung wurde durch viele Gerichtsurteile der letzten Jahre unterstrichen. Leider fanden diese durch den Gesetzgeber in der GOZ-Novelle keine Beachtung. Das Röntgen einzelner Zähne oder konventionelle Füllungen sind weiterhin sogar deutlich schlechter Vergütet als bei gesetzlich Krankenversicherten.

Auch versuchen immer mehr Versicherungen, die Erstattung von Laborkosten an von ihnen willkürlich erstellte Listen oder an die, auf absolute Basisleistungen eingeschränkten, Maßstäbe der gesetzlichen Krankenversicherung zu binden. Dies ist nicht zulässig und entspricht auch nicht dem von Ihrer Versicherung bei Vertragsabschluß gepriesenen, höheren Leistungsniveau. Und auf genau dieses können Sie bei den durch unsere Zahntechnikermeister individuell gefertigten Arbeiten setzen.

Trotz dieser unbefriedigenden Rahmenbedingungen dürfen Sie weiterhin eine umfassende Beratung und bestmögliche Therapie von uns erwarten. Orientiert an Ihren persönlichen Wünschen und dem aktuellen Stand des Wissens. Die Einwände der Kostenerstatter werden aber sicher nicht weniger werden. Hier ist Ihnen bei der Durchsetzung Ihrer Erstattungsansprüche auch unsere Abrechnungsgesellschaft, die ABZ-ZR, gerne behilflich.


Sprechzeiten

Montag

     

12:30 - 20 Uhr

Dienstag

12:30 - 20 Uhr

Mittwoch

  8 - 14 Uhr

Donnerstag

12:30 - 20 Uhr

Freitag

  8 - 14 Uhr

 

Wochenendnotdienst

An Samstagen, Sonntagen, Feier- und Brückentagen ist ein zahnärztlicher Notdienst eingerichtet.

Sie erreichen die Kollegen in dringenden Notfällen jeweils von 0-24 Uhr telefonisch. Von 10-12 Uhr und von 18-19 Uhr sind deren Praxen geöffnet.

Kontakt

Zahnarzt Achim Neudecker

Mariannhillstraße 1a
97074 Würzburg

Tel  +49 931 804 99 88 1
Fax +49 931 804 99 88 2
E-Mail info(at)zahnarzt-neudecker.de

Logo Google Plus
Kampagnen
Logo Erhalte Deinen Zahn